Rekordfinanzausgleich – Schlüsselzuweisungen steigen um fast 14 Prozent

MdL Norbert Dünkel: „Der Landkreis und viele Städte und Gemeinden werden auch 2019 wieder von den Schlüsselzuweisungen profitieren"

Der Landkreis Nürnberger Land und seine Städte und Gemeinden werden mit zwei Ausnahmen auch 2019 von den Schlüsselzuweisungen des Freistaats Bayern profitieren. „In diesem Jahr fließen über 51 Millionen Euro in unseren Landkreis“, zeigt sich MdL Norbert Dünkel mit den am vergangenen Donnerstag veröffentlichen Zahlen des Finanzministeriums sehr zufrieden. Die Städte und Gemeinden erhalten in der Summe 23.603.404 Euro (Vorjahr: 20.462.252 Euro); der Landkreis 27.498.168 Euro (Vorjahr: 24.386.628 Euro) aus.

Tourismusoffensive und Gaststätten-Modernisierungsprogramm

MdL Norbert Dünkel: „Bayerische Wirtshauskultur ist Aushängeschild, das international das Bild Bayerns und Frankens prägt“

„Die bayerische Wirtshauskultur gehört zu Bayern wie die Kirche zum Dorf. Deshalb freuen wir uns von der CSU-Fraktion, dass das Programm zur Modernisierung unserer Gaststätten bald anlaufen kann“, zeigt sich MdL Norbert Dünkel zufrieden. Den Anstoß für die neue Tourismusoffensive und das Gaststättenmodernisierungsprogramm hatte Ministerpräsident Markus Söder in seiner Regierungserklärung im April letzten Jahres gegeben.

Starke Unterstützung für Kommunen

Rekord bei Feuerwehrförderung

Bayern hat bei der Feuerwehrförderung ein Rekordergebnis erzielt: Insgesamt wurden im letzten Jahr 52,8 Millionen Euro an die Kommunen ausbezahlt, teilt Landtagsabgeordneter Norbert Dünkel (CSU) mit.

Bayerisches Familiengeld jetzt endlich für alle!

Neues aus München

Einigung zwischen dem Freistaat Bayern und dem Bund: Vom Bayerischen Familiengeld sollen künftig ausnahmslos alle Familien im Freistaat profitieren, da die Unterstützung nicht mehr auf Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende (Hartz IV) angerechnet wird. Die Bayerische Staatsregierung hat dazu eine Korrektur des bayerischen Familiengeldgesetzes auf den Weg gebracht. MdL Norbert Dünkel dazu: „Das ist ein guter Tag für Bayerns Familien.“

Der Freistaat entlastet Eltern mit Kindern weiter

100 Euro pro Kindergartenkind und Monat ab 1. April

Nürnberger Land (csu) – Die Eltern in Bayern werden über das bisherige Maß hinaus finanziell entlastet. Eltern, deren Kinder eine Kindertageseinrichtung besuchen, werden ab 1. April mit 100 Euro pro Monat und Kind finanziell bessergestellt. Von dieser weiteren staatlichen Leistung in Bayern nach dem Familiengeld für ein- und zweijährige Kinder profitieren die Eltern von derzeit rund 375.000 Kindern, wie Landtagsabgeordneter Norbert Dünkel aus dem Maximilianeum mitteilt.

CSU stellt Weichen für die Zukunft

Fraktionsklausur und Parteitag

Die vergangene Woche wird in der Geschichte der CSU eine besondere Rolle spielen. Auf dem Parteitag am 19. Januar wurde Markus Söder zum Nachfolger von Horst Seehofer als Parteivorsitzender gewählt und einige Tage zuvor trafen sich die Landespolitiker der CSU zur traditionellen Klausur im Kloster Banz. Mit dabei die Abgeordneten und CSU-Delegierten aus dem Nürnberger Land. Im Mittelpunkt stand die Frage: Wie kann die Christlich-Soziale-Union wieder zu neuer Stärke finden? Der heimische Landtagsabgeordneter Norbert Dünkel ist sich sicher: „Wir haben wichtige Weichen für die CSU, aber auch für eine erfolgreichere Zukunft Bayerns gestellt!"

Über 2,4 Millionen Euro Zuschuss für Neubau Waldkinderhaus

Ein Kinderhaus mitten im Grünen

Schwarzenbruck (csu) – Der Freistaat Bayern fördert den Neubau der Kindertagesstätte im Schwarzenbrucker Ortsteil Gsteinach mit mehr als 2,4 Millionen Euro. Im Einzelnen umfasst dies 1.746.000 Euro für die Baumaßnahme und 671.000 Euro für die Einrichtung von 154 Betreuungsplätzen der rund vier Millionen teuren Baumaßnahme.

Norbert Dünkel besucht Grüne Woche

Internationale Landwirtschaftsmesse in Berlin

Auf der Grünen Woche in Berlin hat Norbert Dünkel (CSU) die Austeller aus dem Nürnberg Land besucht, um sich über Landwirtschaft und Tourismus im Landkreis zu informieren und für die Region zu werben. Für Reichenschwands Bürgermeister Bruno Schmidt (SPD) hatte Norbert Dünkel am Rande der Messe dann noch eine besondere Überraschung parat.

5,65 Millionen Euro für Straßenbauprojekte

Freistaat investiert in die Infrastruktur der Region

Der Freistaat Bayern unterstützt die bayerischen Kommunen beim Ausbau ihrer Infrastruktur tatkräftig. Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart hat nun Fördermittel in Höhe von knapp 12 Millionen Euro für Mittelfranken freigegeben. Etwa die Hälfte davon fließt ins Nürnberger Land, wie Landtagsabgeordneter Norbert Dünkel mitteilt. 5,645 Millionen Euro erhalten die Kommunen Hersbruck, Pommelsbrunn und Lauf.

Antrittsbesuch von MdL Norbert Dünkel beim neuen Laufer Polizei-Chef

Informativer Gedankenaustausch

Kurz vor Weihnachten machte Landtagsabgeordneter Norbert Dünkel seinen Antrittsbesuch beim neuen Leiter der Polizeiinspektion Lauf, Kriminalhauptkommissar Andreas Bauereiß.

Rekordwert bei Bayerischer Polizei

Bayern ist und bleibt am sichersten!

Der Freistaat ist und bleibt Vorreiter bei der Inneren Sicherheit: Einer neuen Studie zufolge ist Bayern in mehrerlei Hinsicht das sicherste Bundesland in Deutschland. Damit das so bleibt wird die Bayerische Polizei auch 2019 kräftig verstärkt. Insgesamt stehen im kommenden Jahr rund 1.300 neu ausgebildete Polizisten bereit. „Damit werden wir unsere Polizeidienststellen in der Fläche spürbar entlasten.“, erklärt der heimische Landtagsabgeordnete Norbert Dünkel (CSU).

Dünkel wieder für Inneres und Bildung zuständig

Ausschusssitze im Bayerischen Landtag vergeben

Der heimische Landtagsabgeordnete Norbert Dünkel ist auch in dieser Legislaturperiode Mitglied des Innen- sowie des Bildungsausschusses und wurde von der CSU-Fraktion als Sprecher für Polizei, Rettungsdienste und Feuerwehren wiedergewählt. Zudem ist er als stellvertretender Vorsitzende des CSU-Arbeitskreises Inneres bestätigt worden. Dünkel erklärt daraufhin, in den nächsten Jahren die Ausstattung der Blaulichtorganisationen weiter verbessern zu wollen, die Kommunen stark zu unterstützen und das Bildungssystem wo nötig, zu optimieren.

Über 950.000 Euro Förderung für Kita „Grashüpfer“

281.000 Euro für Einrichtung von 42 neuen Betreuungsplätzen und 672.000 Euro für Erweiterung der Kindertageseinrichtung durch den Freistaat Bayern

An der Erweiterung der Kindertageseinrichtung „Grashüpfer“ der Gemeinde Kirchensittenbach – der Baubeginn ist für April/Mai nächsten Jahres geplant – beteiligt sich der Freistaat Bayern mit insgesamt 953.000 Euro. Neben 281.000 Euro Förderung für die Einrichtung von 42 neuen Betreuungsplätzen stellt der Freistaat zusätzliche Mittel von 672.000 Euro für die Erweiterung der Kindertagesstätte zur Verfügung.